Kanurinde – Birkenrinde für den traditionellen Kanubau

150,00 

Bau Dir Dein eigenes Kanu nach traditioneller Art, nach dem alten Wissen der Indianer Nordamerikas und Kanadas. Birkenrinde für Kanus aus großen Birkenrinden-Platten.

Artikelnummer: HKRI01 Kategorie:

Beschreibung

Bau Dir Dein eigenes Kanu nach traditioneller Art, nach dem alten Wissen der Indianer Nordamerikas und Kanadas. Birkenrinde für Kanus aus großen Birkenrinden-Platten.

Für den Kanubau sind möglichst große Platten Birkenrinde nötig. Wir bieten Stücke in den Größen von ca. 50x250cm bis hin zu 70×300. Vereinzelt können auch Längen von bis zu 450cm vorkommen. Auch Zwischengrößen und kleinere Stücke kannst Du bei uns erhalten erhalten.

Unsere Kanurinde hat höchste Qualität und kommt von starken, gesunden Bäumen aus Sibirien – hierher kommt die beste Birkenrinde: Für den Kanubau muss sie geschmeidig und flexibel, möglichst ohne Äste und Verwüchse, ohne Löcher, nicht eingerissen und stark sein.
Unsere Rinde ist ca. 2-3mm Stark

Bei Fragen zur Verarbeitung und Mengenkalkulation helfen wir Ihnen gerne weiter!

Wir berechnen die Ware in cm². Für 1cm² der kanubaufähigen Birkenrinde in Sonder- und Übergröße berechnen wir 0,015 EUR, das sind 150,- EUR pro m².

Die Birkenrinde wird in Übergröße gewöhnlich gerollt versandt, lässt sich aber wieder entrollen.

Birkenrinde, die für den Kanubau geeignet ist, ist extrem selten. Vor Bestellung bitte unbedingt die Verfügbarkeit erfragen!

 

Birkenrinde zum Verarbeiten

Birkenrinde unterliegt als Naturmaterial Schwankungen in Größe, Stärke und Oberflächenform.
Die weiße Außenschicht der Rinde kann neben den typischen schwarzen Auswüchsen von Moosen und Flechten bewachsen sein, allerdings auch von der Witterung und anderen Außeneinwirkungen in der Oberflächenstruktur angegriffen sein.Die Oberfläche ist von uns nicht bearbeitet oder verändert, die weiße Außenschicht ist nicht abgezogen.

 

Bitte vor Bestellung vorhandene Größen erfragen und erläutern, was Du genau mit der Rinde vorhabst, damit wir das ideale Stück Rinde für Dich finden. Nimm hierfür Kontakt mit uns auf.

 

Zusätzliche Informationen

Größe 100 × 100 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Kanurinde – Birkenrinde für den traditionellen Kanubau“

Fragen & Antworten rund um Birkenrindendosen

    Die Dose aus Birkenrinde ist klassisch rund und sehr dekorativ. Sie eignet sich besonders gut zum Servieren von Brotscheiben und Kleingebäck in der Tischmitte. Dabei fasst sie etwa einen kleinen runden Laib Brot oder etwas Gebäck. Nach dem Essen einfach Deckel verschließen, in die Küche stellen – und schon ist dein Brot und Gebäck perfekt gelagert.

    Dein gutes Brot bleibt lange frisch, weil die natürliche Birkenrinde

    • von selbst den Feuchtigkeitshaushalt regelt und
    • Schimmelbildung so vorgebeugt wird.

    Die Rinde wird im Frühsommer von lebenden, vorwiegend alten Bäumen geerntet. Dabei wird das Kambium nicht verletzt und der Baum kann weiterleben. Dennoch kann es vorkommen, dass er vor dem Ausbilden einer neuen Rinde von Schädlingen oder Pilzen befallen wird und dann über die Jahre abstirbt. Dann bereichert er aber als Totholz die weitgehend naturbelassene Taiga und macht Platz für höherwertige Arten und junge Bäume. Das entspricht dem natürlichen Vegetationswechsel. Wie auch die Holzernte, ist auch die Rindennutzung natürlich ein Eingriff in den Nutzwald. Da hier schonend einzelne Bäume im Mischwaldbestand genutzt werden, ist das ökologisch nicht problematisch.

    • Die Dosen können feucht ausgewischt, aber auch unter dem Wasserhahn ausgespült werden, wenn man sie danach gut trocknen lässt
    • Man kann die Brotdosen auswaschen, auch mit Essigwasser und anschließend etwa eine halbe Stunde bei ca. 60°C in den Backofen stellen. Das tötet etwaige Schimmelsporen ab und die Dose kann wie zuvor verwendet werden. Um Schimmelbildung vorzubeugen, empfehlen wir unsere Gitter aus Zirbelholz. Zu jeder gekauften Dose legen wir Pflegehinweise bei.
    • In der Regel nehmen die Dosen das Aroma der gelagerten Lebensmittel an, nicht umgekehrt. Nur bei sehr langer Lagerung geruchsarmer Lebensmittel kann sich das auf den Geschmack auswirken.
    • Keine weitere Pflege ist nötig, das Einreiben mit Öl wird ausdrücklich nicht empfohlen.
    • Das verwendete Material der gänzlich unbehandelten, nachhaltig produzierten Gefäße besteht aus der äußersten Schicht der Birkenrinde, die wir weiß kennen. Im Frühsommer, wenn die Säfte in den Baum steigen, kann man die Rinde gut anschlitzen. Die weiße Schicht wird abgezogen, die Innenseite ist goldgelb; diese wird zur handwerklichen Weiterverarbeitung genutzt, weil sie robuster und langlebiger ist als die Außenseite.
    • Alle Gefäße sind in Handarbeit hergestellt und Unikate.

    Sie sind:

    • antiseptisch (Schimmelbildung kann verhindert werden)
    • wasserdicht und robust (dadurch abwaschbar)
    • aromadicht, lichtundurchlässig
    • mottensicher (Zirbelkieferholz)
    • bruchsicher,  dichter Verschluss, rieselsicher
    • leicht
    • pH-hautneutral, weich und samtig wie Leder

    Alle trockenen Lebensmittel, z. B.:

    • Tee, Kaffee (die Dosen sind aromadicht), Kräuter, Gewürze, Müsli & Mehl (rieselsicher), Nüsse, Linsen, getrocknete Pilze
    • Brot, Gebäck, Kuchen
    • Wir beziehen diese Dosen von Familienbetrieben in Sibirien (Unweit der Stadt Tomsk), Tim Mergelsberg, der Gründer und Geschäftsführer von sagaan, hat selbst in der Region gelebt und ist gewöhnlich einmal jährlich vor Ort.
    • Wir legen großen Wert auf ein gutes soziales Miteinander und eine faire Bezahlung. So hat sagaan z.B. einer Familie den Kauf ihres Hauses als Wohn- und Werkstätte vorfinanziert.
    • Wir achten auf vegane, ökologische und sozial-faire Herstellungsprozesse. In der gesamten Produktionskette kommen keine Chemikalien zum Einsatz. Vielmehr setzen wir auf Steck- und Nähtechniken. Nur bei einzelnen Produkten der besonders aromadichten Serie Taiga, wird inwendig etwas Holzleim verwendet.

Das könnte dir auch gefallen …